Dienstag, Februar 22, 2005

Das Blog. Nicht der Blog.

Dieses Blog setzt sich ein für die Erhaltung und Förderung der korrekten Schreibweise "Das Blog". In letzter Zeit taucht vermehrt "der Blog" auf, sogar auf blogger.com selbst, "Blog" ist aber eine Kurzform von "Web-Logbuch" (in Englischen natürlich: Web Logbook bzw. Weblog), und "Buch" (bzw. Logbuch) ist im Deutschen sächlich, also "das Buch". Ergo: "Das Weblog". (Ergänzung 15.09.: Auch eine Ableitung von "Logfile" ist denkbar, auch in diesem Fall wäre der Artikel aber sächlich.)

Bitte sendet mir Links zu aktuellen Diskussionen zum Thema, zu falschen Schreibweisen, aber auch zu Seiten, auf denen die etymologische Herkunft von "das Blog" erklärt wird, damit ich diese hier verlinken kann.

P.S.:

Wenn ihr diese Aktion unterstützt, kommentiert bitte auch, mit Vermerk "Unterschrift".

______________________
Backlinks:

Moving Target
Logstoff
Internet Pro Weblog
Moe
jawl
LateNightBlog
NetReaper
LostFocus
unblogbar
wortsetzung.de
p.blogger.de
woody_b
bloggerforum.de
Beissholz
Jan's Technik Blog
Werner Stangl
Ziehl

107 Comments:

Blogger Melody said...

Manuelles Trackback bzw. Unterschrift dieser Aktion!

14:43  
Anonymous Christian said...

DAS jawl unterschreibt :-)

15:37  
Anonymous Chronistin said...

Kollektiv-unterschreib für die Wortwerkstatt.

15:39  
Anonymous Dominik said...

Yeah, das Blog. :) Unterschrieben. Kommt ja von: DAS Internettagebuch.

15:45  
Blogger Joerg said...

http://der-nicht-das-blog.blogspot.com/

16:05  
Anonymous tobias said...

und ich bleibe bei DER Blog, weil es ein phantasiewort ist, das dazu noch aus dem englischen kommt und für mich deshalb das geschlecht im deutschen nich bestimmt werden kann.

außerdem finde ich einfach, dass es sich besser anhört.

und diese ganze diskussion geht mir sowieso ziemlich auf den s***, weil sie zu nichts führt und völlig sinnlos und überflüssig ist.

dankeschön. tobias

16:26  
Blogger limone said...

Tobias,

es ist eben kein Phantasiewort, sondern ein Wort mit einer klar zurückverfolgbaren Herkunft. "Handy" ist ein Phantasiewort, und dass wir "das Handy" sagen und nicht etwa "der Handy", hängt auch damit zusammen, dass das Telefon (worum es sich ja handelt), sächlich ist.

Ich nehme das deshalb wichtig, weil wir ohnehin seit der neuen deutschen Rechtschreibung schon genug Beliebigkeit und Wildwuchs in der Sprache haben, das muss man nicht noch durch mehr Beliebigkeit und Verwirrung fördern - um so weniger, wenn es eigentlich so einfach zu erklären und nachzuvollziehen ist.

16:30  
Blogger Jacky said...

DAS Unterschrift von mir hast du sicher! ;-)

16:40  
Anonymous Roland said...

Erst kürzlich habe ich noch erklärt, warum es "das Blog" heißt. Und nein, es ist nicht egal. Sonst sag ich künftig auch "der Auto", weil das auch ein Phantasiewort ist.

16:50  
Anonymous tobias said...

die deutsche sprache ist mit sicherheit extrem verworren. keine frage. na und??? verstehen wir uns deshalb nicht mehr?? führt das zu irgendwelchen problemen außer zu sinnlosen diskussion über das geschlecht eines wortes?? hu, gefährlich. "unsere" sprache geht kaputt. "unsere" sprache ist schon kaputt. wenns nach mir ginge hätt ich auch nix gegen eine weltsprache einzuwenden. dann können alle völker und länder dieser erde problemlos kommunizieren. ist doch klasse. meiner meinung nach wird ein viel zu großes tohuwabohu um die angebliche "verunstaltung" der deutschen sprache gemacht. es gibt wirklich weitaus wichtigere dinge bei denen genug diskussionsbedarf besteht.

tobias

ps.: das heißt nicht, dass ich keinen wert auf grammatik oder rechtschreibung lege. im gegenteil. ich hasse texte in denen ich in jedem zweiten wort einen rechtschreibfehler sehe. aber man kanns meiner meinung nach auch übertreiben.

17:00  
Anonymous tobias said...

ach, und der unterschied zwischen einem ursprünglich deutschen wort wie auto und einem denglischen wort wie blog ist meiner meinung nach schon noch da. da sollte man schon unterscheiden und das nicht unbedingt vergleichen.

17:02  
Blogger limone said...

Tobias,

die Frage ist doch, warum man eine absolut beliebige, nicht erklärbare Variante einer nachvollziehbaren vorziehen soll. Sonst sage ich nächstens wirklich auch "der Auto" oder "die Handy", weil ich das hübscher so finde, und wenn ich das nur lang genug wiederhole und weit genug verbreite, schreiben es andere auch und wir können uns die Grammatik und Rechtschreibung gleich sparen. Und wenn jemand Einwände hat (oder heißt das jetzt Einwende?), kann ich ihn auf den Blog-Präzedenzfall verweisen. ;-)

17:05  
Anonymous Christian said...

dazu passend: Gerade im TxT-Joblong gefunden :-))

17:06  
Blogger limone said...

Auto ist übrigens nicht wirklich ein deutsches Wort, sondern leitet sich in seiner Urform "Automobil" aus dem Griechischen und Lateinischen ab (-> Quelle)

17:08  
Anonymous tobias said...

ich sehe blog als neues wort. eine neue kreation, die zwar ihre herkunft von weblog hat, was aber in zukunft eh in vergessenheit geraten wird. deshalb kann man blog meiner meinung nach auch ein eigenes geschlecht verpassen. mir ist es egal ob es der oder das heißt und ich rege mich auch nicht über leute auf die das schreiben, aber ich bleibe bei "der blog". vielleicht ändere ich meine meinung ja mal. nicht auszuschließen. im gegenteil. wenn sich das blog durchsetzt und selbstverständlich wird, werde ich mich auch der masse beugen und das sogar sehr gerne.

steht das eigentlich schon im duden? welches geschlecht steht dort?

17:17  
Anonymous Matthias said...

Mein blog ist seit vier Jahren und acht Monaten männlich. Und das bleibt er auch.

19:02  
Blogger limone said...

@Matthias:
Dein Blog kann sich aber anscheinend noch nicht entscheiden, ob er lieber "der Blog" oder "das Logfile" sein will... SCNR *g*

"Matthias: blog.
Das Logfile über mein Leben im Netz"

19:17  
Anonymous Matthias said...

limone, das ist so wie "Die Frau, das unbekannte Wesen" :-P

19:20  
Anonymous NetReaper said...

DAS unterschreibe ich doch gerne. Kommt auch auf mein blog. :-)

19:21  
Anonymous NetReaper said...

lustig, was blogger.com aus URLs macht... also nochmal

19:23  
Anonymous Mike said...

DAS blog! Gar keine Frage...

20:18  
Anonymous presskopp said...

Diese Korinthenkackerei ist unerträglich. Wenn jemand "der blog" sagt oder schreibt wird er früher oder später schon merken, dass sehr viele andere Leute "das blog" sagen und schreiben. Dieses Oberlehrer-Gehabe gegenüber diesen Franzosen und überhaupt zu diesem Thema geht mir ziemlich auf den Sack.

20:19  
Blogger limone said...

Ich finde nicht, dass es was mit Oberlehrergehabe zu tun hat, wenn man sich um korrektes Deutsch bemüht. Ansonsten schlage ich vor, dass wir ab sofort alle Rechtschreib- und Grammatikregeln über Bord werfen und jeder so schreibt, wie er lustig ist. Ich sehe nämlich keinen Sinn darin, Regeln zu lernen, an die sich am Ende sowieso keiner hält. Dass man das an einem Beispiel festmacht, ist normal - dass es immer jemanden geben wird, der das als Korinthenkackerei bezeichnet, auch.

20:23  
Anonymous tobias said...

@presskopp, matthias
danke, danke, danke. ihr sprecht mir aus dem herzen. juhu, ich bin nicht alleine.

20:33  
Anonymous Matthias said...

Korrektes Deutsch: Ja, gerne. Aber: "weblog" ist ein sehr junges englisches Wort, "blog" ist ein noch viel jüngeres englisches Wort, und beides hat erst in allerallerjüngster Zeit Eingang in den deutschen Sprachgebrauch gefunden. Deshalb ist die Rechthaberei um der, die oder das korrekte Geschlecht zumindest befremdlich. Ich vermute mal, es geht eigentlich um etwas ganz anderes.

20:53  
Anonymous Roland said...

Und um was, Matthias, geht es deiner Meinung nach? Bin schon gespannt...

21:06  
Blogger limone said...

... das bin ich jetzt allerdings auch! ;-)
(Weltrevolution?)

21:38  
Anonymous mikel said...

Ich
bin auch für die Sächlichkeit des Blogs an sich.

21:59  
Anonymous Matthias said...

Interessant, dass niemand widersprochen hat. Ihr stimmt mir folglich zu, dass es nur um Rechthaberei geht. QED. Die Sitzung ist geschlossen.

22:07  
Blogger limone said...

Matthias,

ich habe meine Argumente bereits dargelegt, und diese sind immer noch gültig. Weiteres habe ich dem nicht hinzuzufügen. Überzeugt hast du mich mit deinen Argumenten bislang definitiv nicht - DAS würde ich schon ausdrücklich erwähnen.

Was das mit Rechthaberei zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht, außerdem warten wir noch auf Enthüllung, was nun mit "es geht eigentlich um etwas ganz anderes" gemeint war.

22:24  
Anonymous andreas said...

Na klar, das Blog, wie denn auch sonst?

Der URL sagen aber auch wirklich nur noch politisch ueberkorrekte uebriggebliebene aus der web-steinzeit.

22:27  
Blogger limone said...

@Andreas:

Vorsicht, dass du nicht in ein paar Monaten oder Jahren das "der URL" durch "das Blog" ersetzen musst... vermutlich lief es da ganz genauso, siehe aktuellen Blogeintrag. Ich habe früher immer (wie die meisten) "die URL" gesagt, bis mich jemand aufklärte, dass das nicht stimmt und woher das Wort kommt. Seit der Zeit schreibe ich "der URL", auch wenn es mich zugegebenermaßen Überwindung kostet. Nun lerne ich, dass das überholt ist und man "die URL" schreiben darf. Da kann man doch nur noch konfus werden.

Ich mach das jetzt ganz anders: ich beschließe, dass mir "die Blog" besser gefällt und schreib nur noch das. Ist eine klasse Begründung, finde ich. Oder, noch besser: wenn eine Frau die Autorin ist, dann heißt es "die Blog", wenn ein Mann der Autor ist, "der Blog", und für Kinder bleibt dann "das Blog". Das wäre doch wirklich schön einfach und für alle problemlos nachvollziehbar. :-)

22:39  
Anonymous tristessedeluxe said...

Ich unterschreibe, weil es als ich anfing zu bloggen DAS Weblog hiess. und sich bei DER mir immer die Fußnägel hochklappen.

02:09  
Anonymous Daniel said...

Ich unterschreibe gerne diese Aktion.
Und natürlich ist es richtig und wichtig, darauf zu achten, wie und was man spricht und schreibt. Sprache ist ein Ausdruck des Denkens.
Um es mal auf die Spitze zu treiben:
Achte ich nicht auf meine Sprache, achte ich auch nicht auf meine Gedanken.

02:31  
Anonymous Matthias said...

limone, welche Argumente? Bisher sehe ich nur Behauptungen. Wo sind die Argumente, gibt's da ein/eine/einer URL?

"die blog" find ich übrigens auch viel netter als "das blog".

09:15  
Anonymous Roland said...

Du willst (weitere) Argumente, matthias? Nun wie wäre es zum Beispiel mit dem, dass Blog auch im Englischen Neutrum ist? Du willst URLs? hier, hier und hier, was ich so auf Anhieb gefunden hab.

10:39  
Blogger Melody said...

Die ersten Blogs kamen 1999 auf und gut drei Jahre lang nannten alle das Blog "das Blog", wie es sich auch gehört :-)

Ich finde es irgendwie auch seltsam, dass jetzt Newcomer bei so einer Diskussion erwarten, dass sich Leute umstellen, die über 5 Jahre eine feste Sprachregelung hatten, nur weil ein paar Journalisten es FALSCH MACHTEN!

:-)

12:08  
Anonymous netreaper said...

Ich sehe im Moment nur eine echte konstruktive Lösung (auch @Limone). Wir schreiben einen Brief an die Redaktion des Duden, inklusive Dokumentation, und schlagen "das Blog" als neues Wort vor.

Sollte der Duden das übernehmen, dann steht es felsenfest, auch wenn Tausende Leute es falsch sagen.

13:06  
Anonymous Matthias said...

Roland, das Geschlecht in der Ursprungssprache spielt keine Rolle.
Wie schon anderswo vermerkt:
Das Hamburger, das Mac mini, das Link, der Computer...

Das Geschlecht der aus Fremdsprachen übernommenen Begriffe ergibt sich (übrigens keineswegs nur in der deutschen Sprache) aus dem mehr oder weniger zufällig zustande gekommenen Sprachgebrauch. Und der allgemeine Sprachgebrauch, wie ihr selber schon festgestellt habt, kennt nun mal sowohl "der Blog" als auch "das Blog" - aber wohl kaum "das" Hamburger, "das" Mac Mini oder "das" Link (um bei den Beispielen zu bleiben).

Die Argumentation mit der englischen Sprache funktioniert also nicht - nächster Versuch :-).


melody: Die ersten Blogs kamen einige Jahre vor 1999 auf.

Und ich bin kein Newcomer, mein Blog existiert seit Juni 2000. Hättest du übrigens problemlos selber feststellen können, mein Archiv ist ja öffentlich :-).

13:08  
Blogger Melody said...

Matthias: Danke für die Belehrung. Die ersten deutschsprachigen Blogs, die sich auch so nannten, kamen 1999 auf. Ich selbst "blogge" seit 1996 und nenne es aber erst seit Einsatz entsprechender Software so - das Blog.

Netreaper: Der Duden hat schon mal entsprechend geantwortet und auch in den "Wortschaftz" der Leipziger Uni wurde Das Blog schon richtig übernommen.

Ich möchte nicht falsch verstanden werden, ich zumindest diskutiere nicht das "ob", sondern kommuniziere die korrekte Version :-)

14:34  
Blogger Melody said...

(muss ich jetzt noch mehr Smileys werfen? ach, auch egal)

14:38  
Blogger limone said...

Ich verweise in diesem Zusammenhang auch auf die rechts in der Linksektion verlinkte Diskussion auf zeit.de, wo ebenfalls etymologische Begründungen vorliegen.

Ich habe seit Anfang 2000 ein sogenanntes Blog (damals bei blogger.com gehostet, deutschsprachige Blogs waren so selten, dass ich erwog, meins auf englisch zu machen - in deutsch hieß das immer noch Onlinetagebuch), und kenne von damals nur die Schreibweise "das Blog", mit der bereits genannten Begründung.

Ein klarer Hinweis ist übrigens, dass 2/3 der Google-Ergebnisse "das Blog" gegenüber "der Blog" bevorzugen.

In der Wikipedia findet sich übrigens ebenfalls die Notation "das Blog".

http://64.233.183.104/search?q=cache:i62V-m8oINUJ:de.wikipedia.org/wiki/Weblog+%22das+blog%22+%2Bwikipedia&hl=de

Matthias, jetzt erklär mir doch bitte endlich mal einleuchtend, warum es "der Blog" heißen sollte. Bisher lese ich nur Sympathiebekundungen für diese Schreibweise, aber keinen klaren Grund und vor allem Beleg, warum es so geschrieben werden sollte.

Ansonsten gilt tatsächlich, was Melody auch schrieb: dieses Blog fördert die Verbreitung der Schreibweise "das Blog". Diskutiert kann werden, muss aber nicht.

Wenn du aber einen "ehrwürdigen" Link willst, hätte ich hier was Schönes, nämlich Praschl:

http://www.tzw.biz/www/home/article.php?p_id=2033

Praschl sollte als Ur-Blogger ja schon als Autorität gelten, wenn unbedingt Autoritäten gefragt sind. ;-) Der Papst bloggt meines Wissens noch nicht, und wenn, wäre das in italienisch, würde uns also nicht weiterhelfen. ;-)

14:52  
Blogger limone said...

Ah, schön, jetzt erreiche ich wikipedia wieder, daher auch noch die ungecachte Version der Seite:

http://de.wikipedia.org/wiki/Weblog

14:53  
Blogger limone said...

@Netreaper: Der Duden befindet sich momentan laut Diskussion auf zeit.de (siehe meine Linksektion auf der Hauptseite) noch in der Beobachtungsphase, tendiert aber zu "das Blog", aufgrund der längeren und weiteren Verbreitung. Ich bin außerdem sicher, dass "das Blog" die ältere Schreibweise ist, dazu die notwendigen Quellen zusammenzusuchen, ist eine sehr zeitaufwändige Angelegenheit, welche die Mithilfe der Community erfordert. Ein Grund, warum es dieses Blog gibt übrigens.

15:01  
Blogger Matthias said...

"Diskutiert kann werden, muss aber nicht" ? Dann schliesst die Kommentare. Oder löscht alles, was euch nicht in den Kram passt.

Egal:

Die Diskussion auf zeit.de ist vom September 2004, oder täusche ich mich da? Und zu einem eindeutigen etymologischen Ergebniss kommt sie keineswegs:
@dybart: dass "blog" ein neologismus ist, dachte ich gestern abend beim zähneschrubben auch noch (so sehr beschäftigt mich das!). das ist alles so vertrackt. die ethymologie hinter der wortschöpfung kann ich mir nur so erklären, dass irgendwie klar differenziert werden sollte zwischen einem logbuch (wie manche ja auch ihr ganz persönliches offline-tagebuch nennen) und eben einem web-log. aber was weiß denn ich schon, so als amateurin.(magali, am 09.09.2004)

Den Google-Index als Beleg für Relevanz heranzuziehen ist ohnehin bekanntermassen falsch.

Für mich ist "das Blog" völlig neu und ungewohnt, deshalb klingt es für mich erst mal falsch. Für dich ist "der Blog" offenbar ebenso ungewohnt und deshalb falsch. Ich behaupte aber keineswegs, dass "der Blog" die einzig richtige Schreibweise ist - im Gegenteil: Für mich ist der, das, oder meinetwegen sogar DIE Blog alles gleich korrekt (naja, "die" wäre auch für mich sehr ungewohnt, aber weshalb kleinlich sein).

Weder was das Geschlecht des englischen Ursprungswortes, noch was den allgemeinen Sprachgebrauch, oder gar die "Etymologie" im deutschen Sprachraum betrifft, gibt es eindeutige Beweise dafür, dass nur die sächliche Variante korrekt ist. Deshalb versucht ihr ja auch, den zukünftigen Gebrauch zu beeinflussen, indem ihr "das Blog" so oft wie möglich und überall als einzig korrekte Lösung propagiert. Wenn es dann von genügend Leuten ohne viel Nachdenken fleissig weiterverbreitet wird, dann wird der Duden früher oder später brav folgen und die Blogs per Dekret neutralisieren.

15:52  
Blogger limone said...

@Matthias:

Hier wird nicht zensiert, solange niemand gegen die guten Sitten verstößt (sprich unflätig wird) oder widerrechtliche Inhalte postet.

Wie auch bei Mail, Link oder URL wird sich die Schreibweise durchsetzen, die von der Mehrheit akzeptiert und als nachvollziehbar befunden wird.

Da Sprache von unten gemacht wird, können als Quellen logischerweise auch nur Aussagen von "unten" dienen. Wer nun der/die erste war, der/die "das Blog" schrieb und wer der/die erste war, der/die "der Blog" schrieb, werden wir wohl nie herausfinden. In diesem Fall hinkt die Sprachwissenschaft dem Volk hinterher, sie kann nur aufzeichnen, was passiert. Insofern ist der von dir geäußerte Verdacht des "Beeinflussens" gar nicht so abwegig, wobei ich es dann doch lieber als "offenen Diskurs" bezeichnen würde, denn es darf ja jeder seine Meinung sagen. Wenn dann kein Konsens erreicht wird, ist das auch kein Drama - das ist ja nicht der Zweck der Übung.
Ich hab jetzt momentan keine Zeit, das zu vertiefen, muss Brötchen verdienen - später mehr dazu. Derweil können ja mal andere diskutieren.

16:39  
Anonymous oliver said...

Also irgendwann war es mir zu blöd die Diskussion weiter zu lesen, aber mein grammatikalisches Verständnis meint auch eindeutig, dass es DAS weblog sein muss. Einfach weil's übersetzt stimmt und auch nicht befremdlich klingt im Gegensatz zu DER URL.

Danke für die Sensibilisierung, bisher hab ich es meist richtig gemacht, aber nun achte ich bewusster drauf ;) .

Ach ja, aber natürlich bleibt es immer noch DER blog als Kurzform für DER Weblogeintrag ;) .

my post

21:10  
Anonymous adrian the ant said...

Genau und DER Modem!!! (tönt zwar ziemlich bescheuert!)

-> von Modulator/ Demodulator

00:56  
Blogger limone said...

ja, da kann man mal sehen, was gewohnheit ausmacht. wer hat eigentlich warum angefangen, "das modem" zu sagen? weil man auch "das telefon" sagt? sprache ist manchmal schon kurios, vor allem die deutsche mit ihren geschlechtern...

01:21  
Anonymous Annabell Preussler said...

Da unterschreib ich doch gerne!

13:42  
Blogger Dagmar said...

Unterschrift bzw ebenfalls manuelles Trackback...

18:42  
Anonymous Guido Gloor said...

Underschreibt auch, mit seinem (das) haslo.ch Blog!
(...und hat auch einen Post dazu geschrieben)

22:12  
Blogger Windrose said...

Endlich nimmt sich jemand diesen unhaltbaren, weil unlogischen Genus vor. Habe schon einige Dispute mit meiner hausinternen Sprachpolizei geführt. "Epurre si muove".

Unterschrieben
Windrose

18:47  
Anonymous lpullich said...

Unterschrift!!

Im Wortschatzlexikon der Uni-Leipzig ist das Blog glücklicherweise auch das Blog:

http://www.wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=Weblog&sprache=de&x=0&y=0&cs=1

Der Witz: Die ersten beiden Beispielsätze heute (8.4.05) sind von Spiegel Online - prompt mit falschem Artikel

17:02  
Blogger Oliver said...

derdiedas Unterschrift, jawoll.

11:14  
Anonymous Sebastian said...

Unterschriftelt...

19:52  
Blogger grete said...

es heißt "das laken", weiß jeder, aber laut meinem alten duden (VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1984) ist "der laken" noch möglich. dinge verändern sich.

20:19  
Blogger limone said...

das mag sein, aber es wäre doch schön, wenn diese veränderungen nachvollziehbar blieben.

dieses blog tut jedenfalls sein teil dazu, um "das blog" zu fördern.

02:08  
Anonymous Anonym said...

DAS BLOG :) Meine Unterstützung hast du! unterschrieben von: http://block.giustyle.net/

10:06  
Blogger Jurastudentin said...

Unterschrift von der Jurastudentin.

15:02  
Blogger Jurastudentin said...

http://www.bloghaus.net/bloghaus/index.php/comments/blogpromo_heute_gestartet_mehr_besucher_fr_ihren_blog/

Igitt.

23:16  
Blogger jonathan said...

DER Tagebuch!

15:05  
Anonymous NeverArgueWithAnIdiot said...

Der »Log« (m) bezeichnet eine primitive nautische Methode zur bestimmung der Geschwindigkeit von Schiffen.

Heisst es der Log, so auch der Weblog.

Die Bezeichnung »Logbuch« (n) ist eine Zusammensetzung mit »Buch« (n), was den Genus bestimmt, fuer das Geschlecht des »Weblogs« (m) aber irrelevant ist.

00:30  
Blogger limone said...

Mooooment - das Log in Weblog bezieht sich auf die Kurzform von Logbuch, nicht auf das Log selbst, das nur Pate stand für die Bildung des Wortes Logbuh. "Buch" bzw. "book" ist damit der Lieferant des Genus.

Außerdem behauptet der Online-Duden immer noch, dass "Log" sächlich sei:

2. Log, das; -s, -e [engl. log, eigtl. = Holzklotz (der an der Logleine hinter dem Schiff ...

00:41  
Anonymous Anonym said...

Mensch, Kinners... jetzt kriegt Euch wieder ein!

Worte, die aus einer anderen Sprache kommen, wurden noch nie anhand ihres Genus in der jeweiligen Sprache bestimmt. Die Bestimmung erfolgt allein durch die Phonetik der Sprache, in deren Rahmen das neue bzw. fremde Wort zu benutzen ist(, oder aber durch die Martketing-Abteilung des Erfinders). Das müsstet Ihr eigentlich doch wissen!
e.g. die Garage - schonmal überlegt, welchen Genus das Wort im Franz. hat?

Es kann doch nicht Eure Absicht sein, die deutsche Sprache unbenutzbar zu machen, lediglich irgendwelcher, grammatischer Aspekte halber. [Göte kam schließlich auch ohne Duden aus.]

Unbeteiligter, nicht-blogger.
Johann

p.s.: favorisiere "die URL", weil "der URL" bei zu häufiger Aussprache
a) Zungenkrämpfe nach sich zieht und
b) einfach zu lange dauert ;)

18:37  
Anonymous boris said...

Eine Unterschrift hier... gibt es auch von mir...

18:58  
Anonymous Markus said...

bei uns im Kohlenpott sacht man eh datt Blog.
von daher ist das Blog die überhaupt einzige valide ähm... Alterantive.

14:58  
Anonymous Gina said...

Gina unterschreibt auch.

09:32  
Blogger Matze Geh said...

Ich unterschreib auch. Mecker aber mal kurz: Da 'blog' ein Anglizismus ist, wird sich erst noch entscheiden, welches Geschlecht die Deutschen ihrem neuen Lieblingsmedium zuordnen werden. Höchstwarhrscheinlich bleibt es aber doch ein Neutrum. Eigentlich müsste man ja mal eine Aktion zur Abschaffung des Neutrums lancieren. Das beschert genug Leuten, die deutsch lernen (auch Deutschen) ordentlich Probleme. Böses Neutrum.

Ich unterschreibe trotzdem :)
Maiblume

15:02  
Blogger call me said...

ein blog ist ein blog ist ein blog ist ein blog........

14:40  
Blogger jw said...

Unterschrift für das Blog auch von mir.

17:38  
Anonymous reidan said...

Diskussion in der Schweiz und Button dazu.

14:17  
Anonymous Morphi said...

Ich unterstütze diese Sache nicht! Genau deswegen, weil das Modewort "Blog" erst kürzlich erschienen ist, sollte man es so nennen, wie es sich besser anhört.

Weblog und Blog sind unterschiedliche Wörter. Blog ist mit der Zeit entstanden und Weblog sind zwei zusammengesetzte Wörter.

DER Blog!

17:57  
Anonymous Chikatze said...

Meine Unterschrift hast Du! :-)
Aber: Heisst es nicht "sachlich"? (Anstatt "sächlich"!?!?). Sächlich hab ich noch nie gehört, sorry.
Habe gerade einen Eitrag dazu in mein Blog gestellt: http://www.chitime.com/blog/?p=79 Bin gespannt, ob jemand zu diskutieren anfängt! ;-)

11:56  
Blogger limone said...

@chikatze:
danke für deinen aufruf :-)
doch doch, es heißt immer noch "sächlich", so wie wir es vor äonen in der schule gelernt haben. wenn ich mir bei einem wort nicht sicher bin, frage ich google.de oder duden.de, und gleich das erste suchergebnis in google verweist auf den duden:

sächlich: Bezeichnung des Geschlechts, das bei Substantiven durch den Artikel »das«, bei Pronomen durch die Form »es« gekennzeichnet ist, z. B. das Kind (es) ist lebhaft.

http://www.duden.bifab.de/index2.html?deutsche_sprache/begriffe/begriff5.html

sachlich dagegen bezeichnet zum beispiel, wie diese diskussion geführt werden sollte: an der sache orientiert, aber nicht polemisch oder gefühlsbasiert.

15:15  
Anonymous TomRocks said...

TomRocks...Unterschrift.

Also mal ganz klar ein "Ja" zu "das Blog". Leider wird unsere schöne Sprache immer weiter von ihrem Ursprung entfernt. Daher bin ich gegen jede Vereinfachung ;)

23:24  
Blogger Peter von lemotox said...

lemotox ist zwar ein Podcast aber ich unterschreib auch

15:07  
Anonymous Jamie said...

Von dem Genus des Wortes "Logbuch" auf den Genus des Wortes "Log" schließen zu wollen, ist schlichtweg grammatikalisch falsch.

Der Genus eines zusammengesetzten Wortes bezieht sich auf den "letzten" Teil des Wortes. Es heißt also DAS Logbuch, weil es DAS Buch heißt. Rückschlüsse auf das Geschlecht des Wortes "Log" kann man hierdurch nicht ziehen.

Es heißt ja auch DAS Käsebrot, aber deswegen noch lange nicht DAS Käse.

Es ist schon ein bisschen verschroben, bei einem englischen Kunstwort über vermeintliche Grammatik-Regeln zu einem "richtigen" deutschen Genug kommen zu wollen. Mal abgesehen davon, dass Sprache lebendig ist und sich z.B. auch regional Unterschiede feststellen lassen.

Vor allem irritiert mich die Vehemenz, mit der hier Sprachregeln durchgedrückt werden wollen.

Ich sage "der Blog", weil ich es mir so angewöhnt habe und da ich zu Anfang meiner Blogzeiten ausschließlich im englischen Raum unterwegs war, musste ich mir da wohl selber ein Genus aussuchen. Andere Leute können meinetwegen DAS Blog sagen und was im Duden steht ist mir diesbezüglich relativ egal.

Einzig und allein verwunderlich scheint mir, wie hier versucht wird, mit Logik den Genus eines Wortes festzulegen, wo nun doch klar sein sollte, dass Sprache immer nur bis zu einer gewissen Grenze rein logisch ist und letztlich dann das zählt, was sich durchsetzt. Im Zweifelsfall gelten dann sowohl DAS also auch DER als richtig und ich bin mir ziemlich sicher, dass das dann nicht das erste Wort wäre, bei dem mehr als ein Genus verwendet werden darf.

13:44  
Blogger limone said...

"Der Genus eines zusammengesetzten Wortes bezieht sich auf den "letzten" Teil des Wortes. Es heißt also DAS Logbuch, weil es DAS Buch heißt. Rückschlüsse auf das Geschlecht des Wortes "Log" kann man hierdurch nicht ziehen."

Die Argumentation bezieht sich auch auf den Teil "Buch" und nicht auf den Teil "Log" - wo liest du was anderes heraus?

Was mich viel mehr interessieren würde: wie begründest du die Schreibweise "der Blog", außer mit persönlicher Präferenz? Dann könnte ich auch "die Blog" sagen, weil ich das hübscher finde, und jeder müsste es akzeptieren.

Leider habe ich noch keine Quelle dazu gefunden, kann mich also nur auf mein Gedächtnis verlassen - und das sagt mir, dass um 2000, als Blogs auch in Deutschland bekannt waren, keine tote Sau "der Blog" gesagt hat, sondern alle "das Blog". Das ist zwar auch keine Begründung, aber ich frage mich nach wie vor, wie man auf die männliche Form kommen kann... und es ist wohl absolut legitim, eine Schreibweise, die einem vernünftig und nachvollziehbar erscheint, mit aller Vehemenz zu vertreten, statt sich einfach was anderes aufoktroyieren zu lassen. Letztlich kann jeder schreiben, was er will, aber ich will nachher nicht geschwiegen haben. ;->

18:49  
Anonymous Jamie said...

"[...]"Buch" (bzw. Logbuch) ist im Deutschen sächlich, also "das Buch". Ergo: "Das Weblog"."

Darauf beziehe ich mich. Hier gibt es rein sprachlogisch kein "Ergo".

"Das ist zwar auch keine Begründung, aber ich frage mich nach wie vor, wie man auf die männliche Form kommen kann..."

In jeder Linguistik-Einführung wird man früher oder später über das schöne Wörtchen "arbiträr" stolpern. Sprache ist eben auch willkürlich und vieles lässt sich nicht erklären und ableiten. Insofern halte ich dieses "Bestehen auf eine logische Argumentation", wenn es um die Einführung von englischen Kunstwörtern in die deutsche Sprache geht als unnötiges Aufbauschen eines Problems, das nicht existieren würde, wenn es einigen Leuten nicht so wahnsinnig wichtig wäre.

Und Blog ist ein Kunstwort, das sich eben von Weblog abgeleitet hat.

22:11  
Blogger limone said...

ich denke nicht, dass man es als aufbauschen bezeichnen kann, wenn ich mich für eine schreibweise einsetze, die älter ist und im gegensatz zur anderen schreibweise sogar logisch begründbar.

viele nutzen einfach die schreibweise, die sie hören oder lesen, ohne darüber nachzudenken, also tue ich mein teil dazu, die schreibweise, die ich als richtig erachte, zu verbreiten.

was mich vor dem hintergrund übrigens wundert, ist, dass "standart" sich gegenüber "standard" noch nicht durchgesetzt und eingang als korrekte schreibweise in den duden gefunden hat, wo es doch so gerne benutzt wird. ;-)

00:29  
Anonymous Bateman said...

Mein Blog ist "Der Blog" - denn mein Blog ist männlich !

13:29  
Anonymous Stranger said...

Und wahrscheinlich noch das Blogger? NEVER!

10:01  
Anonymous Loco said...

Warum sagen wir eigentlich "das Telefon"? Es ist doch lediglich die griechische Version von "der Fernsprecher", und etwa im Französischen durchaus maskulinen Genus'...
Warum sagen wir "die Garage", obwohl dieses Wort in seiner Ursprungssprache eindeutig maskulin ist? Warum sagen wir "das Gelee", obwohl dieses Wort in der Ursprungssprache feminin ist?

Nein, so einfach ist es nicht.
Im Englischen ist schlicht ALLES sächlich, was nicht als Person angesehen werden kann, manche scheinen auch von ihrer Frau als "it" zu sprechen. (Und deutsche Dialekte tun das auch: Et Hannchen)
Müssen wir das übernehmen? Nein. Das Wort "file" übrigens heißt auf deutsch "Datei" und müßte entsprechend feminin gebraucht werden.

10:50  
Anonymous espresso kaffee blog said...

Manueller Trackback zu:
"Der Blog oder das Blog, Espresso oder Espressokaffee?"

15:28  
Blogger limone said...

http://www.espresso-kaffee-blog.de/kaffee-blog/2006/07/22/kaffee-espresso-oder-espressokaffee/#more-326

*linknachreich*

23:13  
Anonymous Wapiti said...

Na dann setze ich auch mal ein manuelles Trackback sowie meine virtuelle Unterschrift unter diese Aktion :-)
Der Link da oben ist mein aktuellster Eintrag zu dieser Diskussion, geschrieben darüber hab ich schon oft, aber das such ich jetzt nicht alles raus *ggg* - meine URL reicht ja auch, oder? :-D
Grüßle,
Wapiti

20:13  
Anonymous Anonym said...

Hmm. Instinktiv sag ich auch "der" Blog (weil ähnlich "Block" nehme ich mal an), aber ich unterschreibe gerne, da ich für die Berücksichtigung der Herkunft des Wortes bin - außerdem kann "DAS Blog" nicht mir "DER Block" verwechselt werden!

Richie85

11:36  
Anonymous Andy said...

Hi, Bitte einen Backlink setzen zu http://ziehl.wordpress.com/2008/04/08/wie-heist-es-eigentlich-richtig/

Danke

19:10  
Anonymous Anonym said...

. . . unterschreibe ich auf jedenfall auch. anmerkung jedoch in bezug auf loco: es heißt sowohl "das" als auch "der" gelee (http://www.dwds.de/?kompakt=1&qu=Gelee)
demnach gibt es wohl wörter, welche beides zulassen (obwohl gelee von gel abzuleiten ist = das gel). . . uuuuuund ich habe auch einen link zu blog gefunden hier werden auch beide artikel genannt (http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed&sectHdr=on&spellToler=on&chinese=both&pinyin=diacritic&search=blog&relink=on)
gruss hanni

15:33  
Anonymous LISA! Sprachreisen said...

Der Dudenverlag hat mit seiner Entscheidung in seinem neuen Wörterbuch beide Formen, nämlich ‘Blog, der’ und ‘Blog, das’ als korrekte Schreibweise zuzulassen, die wissenschaftliche Ebene verlassen und sich dem Mehrheitswillen (Wiki-Prinzip) gefügt, um potentielle Käufer des Buches auf beiden Seiten zu befriedigen. Rechtschreibung entsteht aber nicht durch Mehrheitsbeschluss der Öffentlichkeit sondern nach Gesetzmäßigkeiten, welche die sprachliche Herkunft eines Wortes wissenschaftlich regeln. Blog kommt von ‘Logbuch, das’,'Log, das’. Etymologisch betrachtet ist es daher sächlich. Es heißt: ‘Das Blog’. Der Dudenverlag beginnt die Deutungshoheit über die deutsche Sprache zu verlieren!

14:37  
Anonymous www.mybeautyblog.de said...

Kinder, ihr bringt mich in die Bredouille - ich brauche mal eine wiss. Begründung.
Ich blogge seit 4 Jahren?! lange jedenfalls, und ich kann mir denken dass die etymologsiche herkunft für den Geneus des Blogs das Buch ist. Gut.
Aber das interessiert nicht, wenn ich jetzt einfach sage - "der Blog" als eigenständige neue Wortschöpfung (wieviel Kiddies kennen den Begriff Weblog eigentlich noch?!) steht auch bezeichnend für das Web 2.0 in dem sich begriffe ändern. Sprache unterliegt nun mal dem Wandel!
Also - es heisst ja jetzt Ketschap? Keine Ahnung, aber ich finde das Blog grausam und der Blog korrekt. Und das ist beides legitim.

18:34  
Blogger limone said...

liebes beautyblog,
ich war dabei, als blogs erstmals im netz erschienen, und damals hießen sie in usa "the blog" und in deutschland "das blog", eben weil es "das logbuch" heißt.

ich warte immer noch auf die erklärung, warum es "der blog" heißen soll. natürlich lebt sprache, aber warum soll sich etwas durchsetzen, was nicht mal irgendwo ableitbar ist? (wie gesagt... ich vermute, dass die ersten, die "der blog" schrieben, dachten, dass es "block" heißen sollte, aber ist das eine begründung? heißt es in ein paar jahren "der website", weil vielleicht irgendwann ein paar leute beschließen, dass das besser klinge?
ich finde, "der blog" klingt grausam, eben weil es so gar nicht herleitbar ist und weil es meiner erfahrung nach diejenigen eingeführt haben, die gar nicht wusste, wo es herkommt und was es wirklich bedeutet. für "das blog" gibt es eine für mich nachvollziehbare erklärung, für "der blog" nicht.
zum argument der masse fällt mir nur ein: "leute fresst scheisse - millionen fliegen können nicht irren." ;-)

17:10  
Blogger ULL-Rike said...

DAS unterschreibe ich doch glatt!

23:16  
Anonymous hallaman said...

flixa.de unterschreibt auch! Hab die Aktion gleich mit einem Artikel gewürdigt!

18:51  
Anonymous Anonym said...

das blog hört sich scheiße an ergo der blog

11:02  
Anonymous Anonym said...

Was bei der ganzen Diskussion vergessen wird, dass Deutsch nicht gleich "Deutsch" ist. Denn beispielsweise in Österreich und Umgebung ist "der Blog" Standard. Darüber kann man nun streiten, aber wer sich die beiden Ländersprachen anschaut, der wird merken, dass es extrem viele Unterschiede bei den Artikeln gibt. Da müsste man ganz schön viele Wörter hernehmen und abändern. Und einmal kann man es vom österreichischen Ursprung und einmal vom deutschen ableiten.

Man nehme zum Beispiel Joghurt (http://de.wiktionary.org/wiki/Joghurt) oder eine Vielzahl an anderen Wörtern (sind erstaunlich viele. Die Schweiz kann man auch noch dazunehmen...

Speziell bei englischen Wörtern ist zudem nicht unbedingt die "Herkunft" ausschlaggebend, sondern wie sich in das jeweilige "neue" Wort in das übliche Sprachbild/Region/Land einfügt.

Regionale Unterschiede bei der Aussprache, Wortreihung und den Artikeln gibt es auch zwischen Süd und Nord-Deutschland, ebenso wie in Österreich Sätze in Tirol und auf der anderen Seite in Wien durchaus auch anders geformt werden - dennoch verständigt man sich und keine Variante davon ist falsch.

Gilt ebenso übergeleitet bei anderen Sprachen (französisch, italienisch, kroatisch, usw...).

Wenn man beginnt Blog nicht als neues, eigenständiges Wort zu sehen, sondern als Kurzform anderer - dann müsste man auch sonst bei anderen Wörtern weit ausholen. Denke, hier wird also etwas zu "viel des Guten" diskutiert. Sprachen haben ihre Regeln, aber schon alleine unsere jetzigen Sprachregeln und Ableitungen die für uns heute selbstverständlich sind, folgen nicht den Regeln immer.

Also sehe ich das recht entspannt... bei uns heißt es der Blog (wird als eigenständige Wort gesehen), bei Euch das Blog. Soll so sein, die Welt geht nicht unter...

17:30  
Blogger limone said...

@Anonym:

wurde erwähnt, siehe:
http://das-nicht-der-blog.blogspot.com/2006/05/der-blog-ist-bayerisch.html

(da kommen auch österreich und die schweiz zu wort)

20:06  
Anonymous Anonym said...

Wieso soltle das irgendwas mit Buch zu tun haben? Blog ist Block und es heißt nunmal DER BLOCK ergo auch DER BLOG. Aus Ende.

13:43  
Anonymous Anonym said...

"Blog" ist ein Kunstwort. Durch die Konsonante hört es sicher eher männlich an. Daher "DER BLOG"!!!

12:49  
Anonymous TheEagle said...

In englisch gibt es keine Geschlechtsform bei den Artikeln also ist der wie auch das Umgangssprache. Aber das Logbuch ist ein deusches Wort un kein Fremdwort also müsste man das Blog sagen wobei Blog sich nicht unbedingt von dem Logbuch ableiten muss.

10:37  
Anonymous Anonym said...

http://www.duden.de/rechtschreibung/Blog

das + DER !

09:38  
Anonymous Anonym said...

"der Blog" könnte auch eine klangliche Analogiebildung zu "der Block" im Sinne von "Notizblock" sein - so abwegig wäre "der Blog" dann auch nicht

09:24  
Anonymous Anonym said...

also ich finde "das blog" hört sich seltsam an...und ja, es kommt zwar von "das buch", aber es ist ein eigenständiges wort aus dem englischen und für mich heißt es "der blog"...und man kann sich ewig darüber streiten, was denn nun richtig sei, wenn man sich hier mal die kommentare durchliest^^

16:11  
Anonymous Anonym said...

Liebe Autorin von der/die/das Blog!

Wegen der Einordnung und Suche mag man die Diskussion ja angehen lassen. Aber sonst? Es ist doch keine von beiden Versionen falsch.

Wirklich FALSCH ist aber dein Gebrauch von "Worte" in deinem Argument 1). Deine Worte mögen zwar bedutend sein, aber viele davon sind nun mal WÖRTER. Siehe hier: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,307445,00.html
und natürlich im Duden. Dort allerdings nicht so launig.

00:40  
Blogger limone said...

@Anonym Hast recht (weiß ich eigentlich, ist mir aber durchgerutscht). Ist korrigiert, danke für den Hinweis. ;-)

02:48  
Anonymous Anonym said...

Der Duden sagt der Blog is oke, also belib ich dabei!

19:17  

Kommentar veröffentlichen

<< Home